Sie sind hier: Home » Bogenschießen

Intuitives Bogenschießen

Bogenschießen ist eine der ältesten technischen Anwendungen der Menschheit. 
Der Bogen ist Werkzeug, Instrument und therapeutischer wie magischer Gegenstand. 
Es gab und gibt ihn in beinahe allen bekannten Kulturen. 
Diese tiefe Verwurzelung mag für die Faszination bis heute ein Grund sein, 
auch wenn sich ein großer Teil sportlich und damit leistungsorientiert befasst.

Im meditativen oder intuitiven Bogenschießen steht allem voran die Ausrichtung auf die eigene Mitte. 

Die Spannung, die der Bogen auf den Körper überträgt, muss „ausgehalten“ werden, ebenso das Loslassen.

Intuition, Selbstbeobachtung und Reflexion begleiten den gesamten Ablauf.

Ruhe und Gelassenheit sind eine Notwendigkeit im intuitiven Bogenschießen. 

Wir nehmen uns Zeit dafür. 
Wir sind gewohnt zu wollen und zu bekommen. 
Wir nehmen, kaufen und konsumieren.
Wir leisten, messen und vergleichen und lassen uns wenig Spielraum für ein entspannendes Nicht—Denken.


"Der Bogen ist Teil meines Armes und die Fortsetzung meiner Gedanken.

Er ist die Verlängerung meiner Hand, meines Herzens, meines Wunsches.

Aus ihm kommt die Energie. 

Der Pfeil 
ist die Absicht, er verbindet den Bogen mit dem Ziel.

Die Absicht ist klar, vollkommen, geradlinig, geschärft, fest und präzise."


Im Intuitiven Bogenschießen begegnen wir 

     Der Langsamkeit
Der Gelassenheit
Der Achtsamkeit
Der Spannung
Der Entspannung
Dem Loslassen


Mehr über Bogenschießen erfahren

 
Besucherzähler Blog